JAZZ AM BAHNGLEIS


"erlebe die Stars der nationalen und internationalen Jazzszene hautnah in der einzigartigen Atmosphäre des historischen Bahnhofs"
191213_Jazz_am_Bahngleis - 1 von 1 (1)
191213_Jazz_am_Bahngleis - 1 von 1 (1)
191213_Jazz_am_Bahngleis - 1 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 1 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 10 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 10 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 11 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 11 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 12 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 12 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 13 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 13 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 2 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 2 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 3 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 3 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 4 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 4 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 5 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 5 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 6 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 6 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 7 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 7 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 8 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 8 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 9 von 13
191213_Jazz_am_Bahngleis - 9 von 13
IMG_2926
IMG_2926


Mit "Jazz am Bahngleis" bieten wir allen Jazz Fans - und solchen, die es vielleicht werden wollen - eine Möglichkeit hochkarätige Jazzmusik live und hautnah zu erleben. Auch wenn ihr nur einen unvergesslichen Abend bei einem Glas Wein und einem "Panini" unseres Cafés in stimmungsvoller Atmosphäre erleben wollt, seid ihr herzlich eingeladen. Speziell für diesen Anlass öffnet das Cafe am Bahngleis seine Türen ausnahmsweise nachts und setzt so die Tradition mit Livekonzerten des ehemaligen "Durchzugs" fort.

Auf  euer Kommen freuen sich die Organisatoren Thilo Fechtig und Matthias Hilpert. ( mehr über Matthias auch unter http://heubacherfest.de/hauskonzerte/)

Upcoming Events: 




ELECTRIC FREEZER SUPERBAND, 

Freitag 29. und  Samstag 30. Januar 2021! 

Nicht verpassen! 

Einlass ab 18:00 Uhr, Konzert 20:00 Uhr, Eintritt 15.-€ im Vorverkauf Cafe Bhf-Erzingen. Kartenverkauf auch gerne per mail. (hier klicken) oder direkt an: 

thilo.fechtig@bahnhof-erzingen.de

Lange geplant, wegen "Corona" verschoben aber nie aufgegeben. 

Für Musiker und Veranstalter ein schwieriges Jahr...

Die unendlich "positiv Denker" der "ELECTRIC FREEZER SUPERBAND" haben sich ein Ziel gesetzt und proben einfach via Internet. Immer schon war ein Jazz Projekt neben der Soul Band ein Traum von Thilo Fechtig, Thorsten Jabas und Stefan Gerspach. Nur was sollte in so einem Jahr daraus werden? Es braucht Enthusiasten! Das unermüdliche Engagement von Thorsten, der von London aus alle Arrangements und "leed sheets" niederschrieb, die technische Grundlage von Thilo F für die Proben via Internet und den Willen von Stefan trotz Sprungelenks-OP dran zu bleiben, verhalfen uns zu diesem Konzept. 

Wenn dann noch ein waschechter Profi an den drums mit Thilo Rebmann dazukommt kann nichts mehr schief gehen - langjährige Erfahrung in Livemusik haben alle. 

Jetzt braucht es nur noch ein Publikum, welches diesem verkorksten Jahr doch noch was abgewinnen will und kann. Wir sind echt gespannt!

Bitte beachten und weitersagen  Aus organisatorischen Gründen und stark reduzierter möglicher Gästezahl findet das Konzert an zwei Abenden statt. 



Past Events:

Walter Lang Trio, Mittwoch, 19.02.2020; Einlass 18:00 Uhr, Konzert 20:00 Uhr, Eintritt 23.-€, Abendkasse, Reservierungen gerne per mail. (hier klicken) oder direkt an: thilo.fechtig@bahnhof-erzingen.de




Walter Lang (p)

was born 1961 in Germany. He studied piano and composition at Berklee School of Music in Boston and continued his studies at the Amsterdam School of the Arts.  Along with drummer Gerwin Eisenhauer and bassist Sven Faller he founded TRIO ELF in 2005. They recorded 6 very succesful albums for the prestigous jazz Label Enja Records. His recent groups are, besides Trio ELF and the Walter Lang Trio, his world music project „World Percussion Ensemble“ and his duo „PWL“ with the the charismatic  jazz singer Philipp Weiss. In February 2016 he recorded his first CD with the Shinya Fukumori Trio for ECM. Walter Lang has also played with Lee Konitz, James Moody, Chico Freeman, Don Menza, Roy Hargrove, Paula Morelenbaum, Dusko Goykovich, Lisa Wahlandt, Jenny Evans and many others.


Thomas Markusson (b)

Born 1978 in Sandviken, Sweden. He started playing  the doublebass at the age of 10. 

In 1997 he began his studies wih Anders Jormin at the College of Music in Gothenburg. 

For the last ten years he has worked and toured with a lot of Swedish and foreign musicians such as Rigmor Gustafsson, Nils Landgren, Jonas Knutsson, Chris Cheek, Phil Wilson, Asgèir Jon Asgéirson and Anders Persson to name a few. Over the years he has performed on a number of records with different jazz groups. He has also written music for the Swedish radio. 


Magnus Öström (dr)

Öström was the son of an artist couple, and was influenced by the musical tastes of his older brother like Jimi HendrixDeep PurpleThe Allman Brothers and Lynyrd Skynyrd. At the age of eight years he built his first drum set and soon played music with a friend, Esbjörn Svensson. Since 1981, he attended the musical grammar school in Västerås and played with Svensson trio. Between 1983 and 1985 he studied at the adult education center in Sjövik before he continued his studies at the Music Academy Stockholm. During this time he played with various bands of the Stockholm scene; between 1987 and 1992 he was a member of the band of singer Monica Borrfors. Since 1989, he was back with Svensson, initially in the group Stock Street B , then again in a trio with the bassist Dan Berglund with an album released in 1993. e.s.t. released twelve albums toured internationally with great success. They played until the accidental death of Svensson. [1]




Johanna Summer Trio, Freitag13.12.2019; Einlass 18:00 Uhr, Konzert 20:00 Uhr, Eintritt 18.-€, Abendkasse, Reservierungen gerne per mail. (hier klicken) oder direkt an: thilo.fechtig@bahnhof-erzingen.de

Johanna Summer (piano), Auszeichnung mit dem  "Jungen Münchner Jazzpreises 2018", Kompositionspreis, Internationaler Biberach Jazzpreis 2018, 3.Platz

Tobias Fröhlich (bass), Kompositionspreis, Internationaler Biberach Jazzpreis 2018, 3.Platz

Jan-Einar Groh (drums), Erster Preis Jugend Jazzt 2013, Kompositionspreis, Internationaler Biberach Jazzpreis 2018, 3.Platz